Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

                              Herzlich Willkommen bei happy-in

             Deinem Fachinstitut für Anti-Aging und Narbenbehandlungen

                        ....weil DEINE Haut meine HAUPTSACHE ist!

 

Permanent Make up

in Hannover - Laatzen

Pflegeleichte Unterstützung Deiner eigenen Schönheit

 

 

Vorteile

  • 24 Std. einen frischen und gepflegten Eindruck machen
  • unterstreicht und betont Deine Schönheit
  • kein lästiges, unangenehmes Verschmieren oder Verlaufen von Schminke
  • dezent "geschminkt" bereits beim Aufwachen, Schwimmen, beim Sport oder in der Sauna - na ja, eigentlich immer :-)
  • ausdrucksstarke Betonung des Gesichts und/oder der Augen
  • optische Hilfe bei wenigen oder gar komplett fehlenden Härchen
  • optische Verbesserung bei Schlupflidern
  • kleine Makel können mit PMU korrigiert werden
  • große Erleichterung bei Brillenträgern
  • Haltbarkeit 2-4 Jahre

 

Preise, incl. einer Nacharbeit

Wimpernkranz oben 150 Euro
Wimpernkranz unten 120 Euro
Lidstich oben 180 Euro
Lidstrich unten 150 Euro
Augenbrauen Härchenzeichnung 260 Euro
Augenbrauen Puderbraue/Powderbrows 280 Euro
jede weitere Nacharbeit    70 Euro

 

Eine Nachbehandlung innerhalb von 3 Monaten ist im Preis enthalten. Je nach Hautbeschaffenheit- und Zustand kann eine zweite Nachbehandlung erforderlich sein. 

Auffrischungen meiner Arbeiten werden je nach Aufwand mit 60-80% des Neuanlagepreises berechnet.

 

 

10 wichtige Fragen zum Permanent Make up

 

Muss ich für ein Permanent Make up an den Augenbrauen meine eigenen Härchen auszupfen?

Natürlich nicht und bitte nicht!  Das wäre ja schon fast eine Todsünde! Im Gegenteil: Je mehr eigene Härchen  vorhanden sind, umso natürlicher wird das spätere PMU. Wenn sich Deine eigene Form durch die Pigmentierung ein wenig ändert, zupfen wir nach der Behandlung lediglich einige wenige Härchen raus, sofern nötig.


Hält Permanent Make up permanent?

Nein! Ein echtes Permanent Make up, also eine Epidermis-Pigmentierung ist keine Tätowierung und hält je nach Hautbeschaffenheit und Alter der Kundin ca. 2-4 Jahre.


Ist das Pigmentieren schmerzhaft?

Also sagen wir mal so: Streicheleinheiten sind schon was anderes. Aber es hängt von vielen Faktoren ab, wie schmerzhaft oder nicht das Pigmentieren ist. 
Natürlich gibt es immer wieder auch sehr empfindliche Kundinnen, denen es schon mal weh tut. Offensichtlich ist das individuelle Schmerzempfinden auch eine wechselnde Angelegenheit und Kundinnen, die bei der ersten Behandlung klagten, empfinden die Nacharbeit als sanft aber manchmal auch umgekehrt. Aber keine Sorgen, wir nehmen uns Zeit, wenn es für Dich unangenehm wird.  


Verändert Permanent Make Up meinen Typ?

Ziel ist es Deinen natürlich Typ positiv und frisch zu unterstreichen, nicht künstlich angemalt zu wirken! Dabei ist es wichtig, eine gute Pigmentiererin zu finden, die ihr Handwerk versteht und fachliche Beratung bieten kann. Nicht immer sind alle Kundenwünsche realisierbar, die können wir aber vorab in einer kostenlosen Beratung klären.
Die Aufgabe besteht aber auch darin, Dich als Kundin vom Typ insgesamt zu erfassen; d. h. Alter, Kleidungsstil, Frisur, etc. also wirklich als Ganzes zu sehen und im Endergebnis diesen Typ zu optimieren und das Beste daraus zu machen. Es gibt viele tolle Möglichkeiten mit Permanent Make up, aber auch eine Grenze des Natürlichen. Wir beide - also Du, aber auch ich - sollten bei einer gemeinsamen Behandlung ein gutes Gefühl haben.


Kann ich allergisch auf Permanent Make Up Farben reagieren?


Ich verwende ausschließlich kontrollierte und zugelassene Farben. 
Sie sind allergologisch, toxikologisch und dermatologisch getestet und für alle Hauttypen verträglich. Ob es dennoch für Dich bedenken gibt, klären wir in einem vorherigen Beratungsgespräch bzw. bei der Anamnese. 

      
Permanent Make Up ist nichts für Diabetiker?

Das stimmt so nicht ganz: Voraussetzung ist natürlich, dass die Kundin vorher genau aufgeklärt ist z. B. darüber, dass ihre Haut eine wesentlich längere Zeit benötigt, um sich wieder vollständig zu schließen. Gleiches gilt z.B. auch für Bluter. Deshalb ist es im Beratungsgespräch sehr wichtig, dass Du mich über mögliche Krankheiten, Einschränkungen oder auch Medikamente informierst, die Du derzeit einnimmst. Bevor ich für uns beide ein Risiko eingehe, erkundige ich mich lieber im Vorfeld, damit wir beide mit dem Ergebnis zufrieden sein können.


Bin ich zu alt für Permanent Make Up?

Grundsätzlich pigmentiere ich ohnehin erst ab 18 Jahren. Auch dann nicht vorher, wenn mir eine Einverständniserklärung der Eltern vorliegt. Ich denke man sollte schon in einem Alter sein, in dem man diese Entscheidung für 2-4 Jahre auch richtig treffen kann. Außerdem habe ich großen Respekt vor der Schönheit der Jugend und denke, dass in sehr jungen Jahren lieber die natürliche Schönheit noch genossen werden sollte. 
Aber wenn dann die Jugend vorüber ist und die Jahre beginnen, einige Spuren zu hinterlassen, beginnt eine tolle Zeit mit und für Permanent Make up, die bis ins erhabene Alter genossen werden kann. Warum sollte nicht auch noch eine 80-jährige Wert auf ihr Äußeres legen?

Funktioniert Permanent Make Up bei Schlupflidern?

Eine Verdichtung des Wimpernkranzes lässt Augen wieder ausdrucksstärker und größer wirken. Frauen, die unter Schlupflidern leiden  und sich oftmals schon seit Jahren nicht mehr schminken, empfinden  das Permanent Make up als eine Bereicherung der optischen Lebensqualität. 

Ist Permanent Make Up auch etwas für Männer?

Gerade in den letzten Jahren hat sich der Anteil der Männer stark erhöht. Neueren Medienberichten zufolge ist der Beautydruck nun auch bei den Herren der Schöpfung angekommen. Selbstverständliche gelten bei männlichen Kunden andere Gesetze beim Pigmentieren: statt formvollendeter geschwungene Augenbrauen wird hier eher Wert auf Fülle und natürlichen Härchenwuchs gelegt und bei der Wimpernkranzverdichtung werden wirklich nur die Lücken zwischen den Wimpern mit Farbe gefüllt. Das Ergebnis soll ja nicht dekorativ sichtbar sein, sondern nur wirken.

Muss ich mich nach der Behandlung zur Wundheilung zu Hause verstecken?

Na ja... Natürlich gibt es empfindliche Hauttypen – meist sind es die hellhäutigen -, deren Oberlid kurzzeitig anschwellen kann. Aber in der Regel geht die Schwellung nach Kühlung noch am gleichen Tag zurück. In Ausnahmefällen kehrt die Schwellung über Nacht – durch den Lymphstau – noch einmal zurück und die Kundin sollte noch einmal kühlen. Aber das wars dann auch. Also zusammengefasst gilt auch hier: nur eine wirklich gut aufgeklärte Kundin wird eine begeisterte Kundin sein.

 

Wenn jetzt noch Fragen offen sind, scheu Dich nicht, mich zu kontaktieren. Auch ist eine Bedenkzeit zwischen Beratung und möglicher Behandlung ganz verständlich, schließlich kauft man ja keinen Pullover, den man sich am Abend wieder auszieht.

                      Wir legen los, wenn DU soweit bist!